Navigation
öffnen
Navigation
schliessen

SHABA-Methoden

SHABA ist eine Jahrhunderte alte orientalische Methode zur Haarentfernung. Ein honigähnliches Gel aus Zucker, Wasser und Zitrone wird von Hand auf die störenden Haare aufgetragen und flink wieder entfernt. Das SHABA-Sugaring ist sanfter und gründlicher als wachsen und zugleich ein erstklassiges Pflegeprodukt, welches die Haut auf eine ganz natürliche Weise regeneriert und strafft. Diese Technik hinterlässt eine gepeelte und seidenweiche Haut.

Die natürliche Haarentfernung mit der SHABA-Methode bietet für die empfindlichste Haut wie auch für Venenleidende und Allergiker eine verträgliche und sanfte Lösung. Für sensible Körperzonen ist das hautschonende zuckern ebenfalls sehr gut geeignet. Es lohnt sich, es einmal zu versuchen; Vereinbaren sie noch heute einen Termin.

SHABA Vorteile

  • Höchste Hautverträglichkeit:
    Kein Ausschlag oder andere allergische Reaktionen, wie man sie bisher von Cremen oder Wachs (Wachs darf z.B. bei Haut- oder Gefässleiden nicht angewendet werden) kennt. SHABA-Zuckergel ist aus Lebensmittelqualität. Des Weiteren wird die Haut weniger durch die Zuckermasse traumatisiert, da sie sich nicht wie das Wachs an lebenden Hautzellen festklebt.
  • Peelingeffekt:
    Die oberste Hautschicht wird gleichzeitig gepeelt – abgestorbene, verhornte Hautzellen werden beseitigt, die Haut wird sanft und geschmeidig.
  • Feiner Haarwuchs:
    Bereits nach drei bis vier Behandlungen wachsen die Haare feiner und heller nach – keine lästigen Stoppeln mehr.
  • Weniger Haare:
    Bei regelmässiger Anwendung ist ein Rückgang des Haarwuchses an unerwünschten Stellen feststellbar.
  • Mehr Zeit für sich:
    Erst innerhalb von vier bis sechs Wochen wachsen neue Haare nach. So bleibt mehr Zeit für Angenehmeres und man muss, z.B. im Urlaub, nicht ständig Rasieren oder Cremen.